Erweiterung des europäischen Entwicklungs- und Produktionszentrums für Medizintechnik

20.000 m² Werksneubau für OLYMPUS in Hamburg-Jenfeld

Mit dem neuen Gebäude erweitert und optimierte Olympus die Produktion von hochwertigen Endoskopen und Instrumenten für die minimalinvasive Chirurgie. Das multifunktionale Design der Gebäude unterstützt den Ausbau verbesserter Produktionsverfahren und stellt die Weichen für die Zukunft durch digital vernetzte Prozesse und Automatisierung (Industrie 4.0).

Das Gebäude ist flächenschonend auf fünf Ebenen angelegt und hebt sich dadurch positiv von den verbreiteten flächenintensiven Logistik- und Produktionsflächen im Osten Hamburgs ab. Die Fassade ist hochwertig und modern und steht für die Medizintechnik von morgen, die in Jenfeld entwickelt und produziert wird. Alle Büros sind durchweg mit großen Fensterflächen versehen, die viel natürliches Licht in das Gebäude bringen.

Die Geschäftsbereiche RONGE Profil und RONGE Metallbau haben sich in diesem Projekt ideal ergänzt. Die Alu-Fassadenverkleidung sowie die Fensterelemente aus Aluminium konnten in einem Haus geplant und ausgeführt werden.

Auftraggeber

ARGE Olympus, Hamburg

Auftragswert netto

2,4 Mio. €

Ausführungszeitraum

Juni 2018 – Oktober 2019

Leistungen

Fensterbandelemente4.650 m²
Dreh-Kipp-Flügel1.180 stk.
Alu-Kassette Vorhangfassade mit Unterkonstruktion3.400 m²
Attikaabdeckung345 m
Wellprofil3.000 m²
Dachtrapezblech2.462 m²
Steigleitern 6 stk.

5 starke Argumente für RONGE Metallbau

Jetzt Kontakt aufnehmen

Senden Sie uns Ihre Anfrage oder rufen Sie uns einfach an.

Anfrage senden

So erreichen Sie uns

RONGE GmbH
Industriestraße 8
31061 Alfeld (Leine)

Telefon +49 5181 8012-0
Telefax +49 5181 8012-80
E-Mail: info@ronge.com